Max Zorn

Max Zorn kreiert mit handelsüblichem, braunen Paketklebeband und einem Skalpell detailreiche Bilder, die in ihrer Wirkungsmacht verblüffen. Lage für Lage klebt Zorn das braune Paketklebeband übereinander auf verschiedenen transparenten Grundlagen wie z.B. einer Plexiglassscheibe oder Leuchten und schneidet die Konturen aus. So lange, bis aus dem gewöhnlichen Material Kunst wird. Tape-Art nennt Zorn diesen Verwandlungsprozess.

Damit die viellagigen Bilder ihr volle Wirkung entfalten, braucht es noch etwas: Das richtige Licht. Inspirieren lässt sich der Künstler von Schriftstellern aus der Lost Generation wie z.B. Hemingway, dabei interessieren in gebrochene Charakter der Protagonisten, die zwischen Sein und Schein changieren.

Als Street Art Künstler begann er vor etwa 3 Jahren auf den Straßen von Amsterdam Straßenlaternen zu bekleben. Schnell wurden Galeristen und Sammler auf ihn aufmerksam und er schaffte seinen Sprung von der Straße in namhafte Galerien.

Arrival
Dream
Eyes Wide Open
Dean in Miami
Space Shuttle
Humming Skies
Firefly
New York Eve
Old Days
Silver Lining
Nude
MI
Morning Light
City Tales
Race Of His Life
Coming Home
Madison
First Sight Miami
Beach Day
Tango New York
China Town II
Knockout
Dance of the Enemies II
Revenge
India
Sugar Club Red
Burlesque I
Heartfelt
Austin Jam
Weiterleitung zu UrbanArtMuseum.org

Folge uns:

About MUCA:

Die MUCA ist eine Galerie für Urban Art / Street Art und zeitgenössische Künstler.

Einige unserer vertretenen Künstler sind z.B. Herakut, Ben Eine, Aiko, L.E.T., Case und Max Zorn.

>>> Weitere Künstler