MUCA on tour STATION 18: Brücken schlagen


Gestaltung der Münchner Candidbrücke durch Streetart Künstler

MUCA on tour macht den Candidplatz zum Outdoor-Museum

 

Unter dem Namen „MUCA on tour: Brücken Schlagen Candidplatz“ lädt das MUCA nationale und internationale Künstler ein, die Säulen der Candidbrücke zu gestalten und so zur Verschönerung des Stadtteils Untergiesing beizutragen und die Kunst einem breiten Publikum zu präsentieren. Denn Street Art fühlt sich da am wohlsten, wo es zu Hause ist, nämlich im öffentlichen Raum. Vom 14. bis 16. September 2016 durften sich auch der neuseeländische Street Artist Lapiz und der junge Münchner Künstler Sebastian Wandl an den Säulen verewigen. 

Lapiz Werk „Maslow 3.0“ setzt sich mit der Maslowschen Bedürfnispyramide auseinander, welche menschliche Bedürfnisse und Motivationen beschreibt. Das Bild ist zum Ursprung ihrer Motivation geworden, es ist nicht so wichtig etwas zu tun, wie es ist im Zentrum zu stehen und dieses auch ausgiebig zu dokumentieren und online zu teilen. „Ich mache ein Selfie, also bin ich.“


Wandls Motivwelten befassen sich hingegen mit schönen mädchenhaften Frauen aber auch wundersamen Fabelwesen, welche erstaunlich fotorealistisch in Szene gesetzt werden. Am Candidplatz trägt sein fabelhaftes Frauenmotiv die Kernbotschaft „Don’t be a puppet!“



Mit freundlicher Unterstützung durch:

 

 

Impressionen:


Weiterleitung zu UrbanArtMuseum.org

Folge uns:

About MUCA:

Die MUCA ist eine Galerie für Urban Art / Street Art und zeitgenössische Künstler.

Einige unserer vertretenen Künstler sind z.B. Herakut, Ben Eine, Aiko, L.E.T., Case und Max Zorn.

>>> Weitere Künstler